Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

EFlex-NZEB - Flexible Nullenergiegebäude und Quartiere - Potentiale für Gebäudeenergiesysteme, Bauphysik und Baukonstruktionen

Die Dissertation befasst sich mit der Rolle von energieflexiblen Null- und Plusenergiegebäuden als Teil des Gesamtenergiesystems.

Der Fokus der Arbeit liegt auf der entwickelten Methode der simulationsbasierten Quantifizierung der Energieflexibilität.

In Abhängigkeit der lokalen Bedingungen, werden konstruktive, bauphysikalische Eigenschaften, Gebäudetechniksysteme, Regelungsstrategien und Speichertechnologien in Abhängigkeit vom NutzerInnenverhalten hinsichtlich ihrer Flexibilitätspotenziale betrachtet.

Potenzialanalysen einzelner Technologien und Benchmarks unterschiedlicher Gebäude zeigen den Einfluss von Entwurfsparametern auf die Energieflexibilität und Netzdienlichkeit.

Portrait Tobias  Weiss

Projektleiter

DI Dr. Tobias Weiss