Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

EINSTEIN – Experten System für eine intelligente Versorgung von thermischer Energie in Industriebetrieben

Mit dem Computerprogramm EINSTEIN wurde ein Werkzeug für Energiemanager und Energieberater entwickelt um den fossilen CO2 Ausstoß in produzierenden Betrieben im Rahmen einer methodischen Vorgehensweise zu senken.

Für die Durchführung von Energieaudits in Industriebetrieben steht meist nur eine begrenzte Zeit zur Verfügung und die vorhandene Datenbasis ist für eine fundierte Beurteilung oft nicht ausreichend. Der Industriebetrieb möchte allerdings im Rahmen eines ersten Audits mit geringem Kostenaufwand eine möglichst konkrete Aussage über das mögliche Energieeinsparungspotential bekommen. Aus diesem Grund wurde in dem EU-Projekt EINSTEIN ein spezielles Software Instrument entwickelt, das von der Datenerhebung bis zur ökonomischen Bewertung der einzelnen Maßnahmen den Energieberater und Energiemanager unterstützt und die wichtigsten Schritte eines erfolgreichen Energieaudits automatisiert abwickelt.

Das EINSTEIN Software Tool steht unter www.einstein-energy.net zum Download zur Verfügung, bzw. ist auf der Homepage eine genaue Beschreibung der zur grundlegenden Methode zu finden. Die Software ist plattformunabhängig und auf Open Source Komponenten (Programmiersprache Python) aufgebaut. Dadurch wird klargestellt, dass eine kommerzielle Vermarktung der Software nicht angestrebt wird. Vielmehr ist es das Ziel, aufbauend auf einer soliden Basis (EINSTEIN Software Tool) möglichst vielen interessierten Benutzern eine gemeinsame Weiterentwicklung der Software, der Datenbanken und der Audit Methode selbst zu ermöglichen.

Nach erfolgreichem Abschluss des ersten IEE EINSTEIN Projekts startete im Sommer 2010 ein Folgeprojekt im Rahmen des Intelligent Energy Europe - IEE. In diesem EINSTEIN II Projekt werden unter anderem in den Ländern Deutschland, Österreich, Frankreich, England, Spanien und Italien Ausbildungskurse für Energieberater und Energiemanager angeboten. Die genauen Veranstaltungsdaten werden auf der EINSTEIN Website veröffentlicht. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit für produzierende Firmen, an der EINSTEIN Audit Kampagne, bei der Energieaudits durchgeführt werden, teilzunehmen.

Projekthomepage
www.einstein-energy.net


Projektleitung

DI Christoph Brunner

Auftraggeber

European Commission
Intelligent Energy Agency

Projektpartner

EnergyXperts
Österreichische Energieagentur
Cork Institute of Technolog
Centre de Recherche Public Henri Tudor
DIN GErman Institute for Standardization
TECNOALIMENTI
Brandenburger Economic Development Board
Chamber of Commerce and Industry – Drome
West Midlands in Europe
Angel Kunchev University of Ruse
Madrid Chamber of Commerce and Industry
SCPC Ltd

Status

abgeschlossen