Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

Entwicklung von solaren Niedrigenergie-Fertigteilhäusern

Entwicklung eines Niedrigenergie-Fertigteilhauses für Einzel- bzw. Reihenhäuser. Im Rahmen eines Demonstrationsprojektes wurden sechs Wohneinheiten und eine Büroeinheit in Gleisdorf, Steiermark, errichtet.

Im Rahmen des Projekts werden in 5 europäischen Ländern insgesamt 7 Wohnbauprojekte realisiert, deren Wärmebedarf zu einem hohen Anteil über thermische Solaranlagen gedeckt wird. In Österreich wurde in Kooperation von der AEE INTEC, dem Architekturbüro Reinberg aus Wien und dem Fertighausunternehmen HOLZ-BAU-WEIZ ein Niedrigenergie-Reihenhaus entwickelt. Die Entwicklung des energietechnischen Konzeptes und Optimierung des Gebäudes erfolgte mittels instationärer Berechnungen mit Hilfe des Simulationsprogrammes TRNSYS. Ein Demonstrationsprojekt mit sechs Reihenhäusern und einer Büroeinheit wurde in Gleisdorf errichtet.

Die Warmwasserbereitung und ein Teil des Raumwärmebedarfs werden über thermische Kollektoren gedeckt. Die Kollektorflächen im Ausmaß von 213 m² sind in die Wintergartendächer integriert. Die Energiespeicherung erfolgt in einem 14 m³ Stahlspeicher, von dem aus die Gebäude über eine Nahwärmeleitung (Mikronetz) versorgt werden. Zur Abrundung des solaren Gesamtkonzeptes liefert eine dachintegrierte, netzgekoppelte Photovoltaikanlage mit einer Leistung von 1,44 kW einen Teil des elektrischen Strombedarfs.
Durch hohen Wärmedämmstandard, thermische Zonierung und kontrollierte Be- und Entlüftung über Erdreichwärmetauscher ist der Heizenergiebedarf dieses Gebäudetyps sehr gering. In der ersten Heizsaison 1998/99 betrug der Heizenergieverbrauch 20 kWh/m². Davon wurden 60% durch die Solaranlage gedeckt, so dass der Restheizenergiebedarf, der von einem Pelletskessel gedeckt wird, nur noch 8 kWh/m² betrug.


Projektleitung

Dipl.-Päd. Ing.
Werner Weiss

Auftraggeber

Europäische Kommission, GD XVII – Energie – Thermie A Innovations- und Technologiefonds Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung für Wissenschaft und Forschung

Projektpartner

Steinbeis-Transferzentrum, Stuttgart, Deutschland N.V. Regionale Energiemaatchappij, Amersfoort, Niederlande CIT Energy Management AB, Göteborg, Schweden Municipality of Melegnano, Italien

Publikationen

Niedrigenergiehaussiedlung SUNDAYS – Ergebnisse aus einer zweijährigen Messphase

Solare , Gleisdorf SOLAR 2000, 5. Internationales Symposium für Sonnenenergienutzung, 6. bis 9. September 2000, Gleisdorf, Österreich (13 Seiten), W. Weiss, C. Fink, W. Wagner

Status

abgeschlossen