Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

Green.Diversity.Linz - Post City Linz – Biodiverses, klimafittes Quartier statt versiegelter Infrastrukturbrache

Biodiversität, animal aided design, innovatives Energiemanagement und Regenwassermanagement sind die Schwerpunkte dieses Sondierungsprojektes. In interdisziplinärer Zusammenarbeit entsteht daraus ein ambitioniertes zukunftsfähiges Quartierskonzept, das weit über die gängige Baupraxis hinausgeht.

Das ehemalige Postverteilerzentrum neben dem Linzer Bahnhof erfährt aktuell eine grundlegende Transformation von praktisch vollständig versiegeltem Leerstand hin zu einem gemischt genutzten Quartier mit ca. 150.000m² Bruttogeschoßfläche. Die Pläne dazu gingen 2019 aus einem EU-weit offenen Architekturwettbewerb hervor, den das Grazer Büro Nussmüller Architekten für sich entscheiden konnte. Ein multifunktioneller Stadtteil mit 11 Hochhäusern und Frei- und Grünräumen auf mehreren Ebenen verwandelt das ehemals geschlossene Areal zukünftig in einen durchlässigen, verbindenden Baustein im Stadtgefüge.

Der Schwerpunkt der Sondierung liegt in einem Bündel von Maßnahmen, als Teil eines systematischen und aufeinander abgestimmten Vorgehens: biodiversitätsfördernde Gebäudehüllen angelehnt an „animal aided design“, CO2 neutrale Energieversorgung und innovatives Energiemanagement im Quartier, sowie Regenwassermanagement am Prinzip der „Schwammstadt”. Basierend auf diesen Konzepten werden innovative Grünstrukturen geplant und in ihrer Auswirkung auf urbane Hitzeinseln sowie auf die Steigerung der Aufenthaltsqualität und möglicher Energie- und Ressourceneinsparungspotenziale geprüft. Die Kombinationsmöglichkeiten von Begrünungsmaßnahmen und erneuerbarer Energieproduktion werden ebenfalls intensiv untersucht. Die in der Sondierung gewonnenen Erkenntnisse bilden die Basis für die laufenden Planungen und die Umsetzung und stellen allgemein gültige Erkenntnisse für die Transformation von innerstädtischen Industrie- und Gewerbeflächen in Richtung resilienter energie- und ressourcenschonender Quartiere dar.