Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

IEA ECES ANNEX 36 – Carnot Batteries

Im Rahmen des IEA ECES Annex 36 findet auf internationaler Ebene Austausch zwischen Forschungsinstitutionen, Industriebetrieben und Entscheidungsträgern zur Technologie der Carnot- Batterien statt. Dabei handelt es sich um ein innovatives System zur Stromspeicherung, das elektrische Energie als Wärmeenergie speichert.

Die Technologie besticht vor allem durch das im Vergleich zu herkömmlichen Lithium-Ionen-Batterien billige Speichermedium sowie durch die mögliche Skalierbarkeit bis in den GWh-Bereich. Als Speichermedium kommen dabei kostengünstige, unbedenkliche und im Überfluss vorhandene Materialen wie Gestein, Sand oder Luft zum Einsatz. So können Carnot-Batterien in Zeiten zunehmender Elektrifizierung maßgeblich dazu beitragen, auch volatile Energiequellen wie Wind und Photovoltaik optimal in bestehende Netzinfrastrukturen zu integrieren. Die hohen Speicherkapazitäten sowie das kostengünstige Speichermedium heben sie stark von klassischen elektro-chemischen Stromspeichern ab.

AEE INTEC vertritt in Annex 36 die Interessen Österreichs und platziert nationale Forschungsschwerpunkte international. Gleichzeitig werden österreichische Stakeholder mit aktuellen Informationen zum derzeitigen Stand der Technik und der internationalen Forschungslandschaft versorgt. Weiters wird das Netzwerk an relevanten Akteuren auf dem Gebiet der Carnot-Batterien auf- und ausgebaut. AEE INTEC bringt langjährige Erfahrung in der Entwicklung thermischer Energiespeicher in das Projekt ein und fungiert als Experte auf diesem, für Carnot Batterien essentiellen, Gebiet.

Ziel des IEA ECES Annex 36 – Carnot Batterien ist es, internationale Forschungsbemühungen sichtbar zu machen, zu bündeln und dadurch die Entwicklung und Umsetzung von Carnot-Batterien im Markt wesentlich zu beschleunigen. Österreichs Beteiligung garantiert eine maßgebliche Stärkung des Industriestandorts durch kontinuierlichen Wissenstransfer und engen Austausch mit dem Annex 36 Konsortium.


Projektleitung

DI Christoph Rohringer

Auftraggeber

Bundesministerium für Klimaschutz, Umwelt, Energie, Mobilität, Innovation und Technologie https://www.bmk.gv.at/

Projektkoordination

AEE - Institut für Nachhaltige Technologien

Status

laufend