Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

Low Carbon Agro Industry

Die Regierung Mazedoniens, vertreten durch das Ministerium für Umwelt und Naturplanung, hat am 20. August 2009 einen Antrag für Entwicklungshilfe bei der UNIDO eingereicht. Diese soll weiters den fossilen Energieverbrauch, durch Maßnahmen wie Ressourceneffizienz und Cleaner Production (RECP), in Industriebetrieben reduzieren.

Ziel ist es die Auswirkungen auf die Umwelt, die durch den Einsatz von fossilen Energieträgern entstehen, zu reduzieren und in den Bereichen der Lebensmittelindustrie und der Landwirtschaft die Weiterentwicklung und Einführung von effizienten  Produktionsprozessen zur Minimierung  des Einsatzes von fossiler Energie sicher zu stellen. Dieses Projekt wird den beteiligten Firmen die Möglichkeit geben, ihre Produktivität, durch den effizienten Einsatz von Ressourcen, zu verbessern und den Kohlendioxidausstoß zu senken.

Das Projekt ist in zwei Phasen gegliedert. In der ersten Phase werden die entsprechenden Methoden und mögliche Zugänge definiert, die nationalen Dienstleister geschult und die Einführung von ressourceneffizienter Produktionsweise bzw. Cleaner Production, für eine langsame Reduzierung des fossilen Energieeinsatzes, sicher gestellt. In der zweiten Phase werden dann weiterführende Bewertungen der Prozesse gemacht, wobei der weitere Fokus auf Technologie und Innovationsentwicklung, Adaptierung und Bewusstseinbildung liegt. Das Ergebnis des Projektes soll auf der einen Seite ein ausgearbeitetes Gesamtkonzept zur Reduzierung von fossilem Energieeinsatz sowie ein Trainingskonzept für die nationalen Dienstleister beinhalten und auf der anderen Seite signifikante Verbesserungsmaßnahmen, speziell im Bereich der Reduzierung des Kohlendioxidausstoßes, aufweisen.

Weiters soll ein nationales Dienstleistungsnetzwerk geschaffen werden und seine Kapazitäten ausgebaut werden, um in weiterer Folge die Weiterentwicklung durch ein funktionierendes Geschäftsnetzwerk auf diesem Gebiet zu sichern.

Das Projekt wird auch die Entwicklung und den Einsatz aller umweltfreundlichen Technologien forcieren und im Zuge dessen wird eine eigene Technologieplattform für Innovation eingerichtet. Das vorliegende Projekt wird die Strategieentwicklung für RECP und die Minimierung von fossilem Energieeinsatz für diesen speziellen Industriesektor anführen.


Projektleitung

DI Christoph Brunner

Auftraggeber

UNITED NATIONS INDUSTRIAL DEVELOPMENT ORGANIZATION - UNIDO