Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

Masterarbeit – Technologiepfade zur Herstellung von Grünem Ammoniak, Methanol und Wasserstoff für maritime Anwendungen

AEE INTEC

AEE – Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) ist ein außeruniversitäres Forschungsinstitut, das im Jahr 1988 gegründet wurde. AEE INTEC beschäftigt derzeit rund 80 MitarbeiterInnen aus zehn Nationen und vergibt laufend Dissertationen, Masterarbeiten und Praktika. AEE INTEC arbeitet in den Bereichen „Gebäude“, „Städte und Netze“, „Technologieentwicklung“ und „Industrielle Systeme“ an Grundlagen- und anwendungsorientierter Forschung in nationalen und internationalen F&E-Projekte in Kooperationen mit Universitäten, FHs, anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie.

Forschungsprojekt und Einbindung

AEE INTEC beschäftigt sich im Rahmen des europäischen Forschungsprojekts FuelSOME mit der Entwicklung eines technischen Konzepts für die Anwendung einer Brennstoffzelle in der Schiffsfahrt mit Ammoniak, Methanol und Wasserstoff. Dabei geht es um die Identifizierung und Bewertung geeigneter Technologien für die Bereitstellung der notwendigen Energieträger sowie die Modellierung, Simulation und Optimierung der Versorgungsinfrastruktur in Abstimmung auf den Bedarf. Dafür muss eine breite Literaturrecherche zu aktuellen technologischen Entwicklungen durchgeführt werden, die in die Arbeitsschwerpunkte integriert werden.

Master-Arbeit

Die Masterarbeit ist in ein Projektteam eingebunden und wird in enger Kooperation durchgeführt:

  • Qualifizierte Literaturrecherche von Technologien und Technologiepfaden zur Herstellung von Grünem Ammoniak, Methanol und Wasserstoff mit unterschiedlichen Marktreifegrad
  • Erstellung einer Datenbank-Matrix mit den technologischen, ökologischen und ökonomischen Parametern der identifizierten Technologien zur Vorbereitung von Modellierung und Simulation
  • Szenarienrechnung für die unterschiedlichen Technologiepfade für Grünen Ammoniak, Methanol und Wasserstoff als Referenz für spätere Modellierung und Simulation

Wir erwarten

  • Interesse an Klimaschutz, nachhaltigen Lösungen zu Energieeffizienz und Erneuerbaren
  • Kreative, selbständige und lösungsorientierte Arbeitsweise
  • Ausbildung und Verständnis industrieller Prozesse und Energieversorgung
  • Sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten

  • Bezahlte Master-Arbeit mit enger Einbindung in ein laufendes Projekt
  • Betreuung durch erfahrene Mitarbeiter, kompetente fachliche Unterstützung
  • Zeitrahmen: Beginn ab Dezember 2022, Dauer etwa 6 Monate

Kontakt:

DI Wolfgang Gruber-Glatzl
Tel.: +43 (0)3112 5886-455
E:Mail:w.gruber-glatzl@aee.at

DI Jürgen Fluch
Tel.: +43 (0)3112 5886-454
E-Mail:j.fluch@aee.at