Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

Masterarbeit: Neues Lastmanagement bei der Wärmever-sorgung von bauteil-aktivierten Gebäuden

AEE INTEC

AEE – Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) ist eine außeruniversitäre For¬schungs¬ein-richtung, die im Jahr 1988 gegründet wurde. AEE INTEC beschäftigt derzeit in Gleisdorf rund 60 Personen aus 8 verschiedenen Nationen. Mit 4 Dissertationen, 5 bis 10 Diplomanden, Praktikanten und studentischen Hilfskräften, leistet das Institut auch einen Beitrag zur Ausbildung von hochqualifizierten Fachkräften. Aktivitäten:

  • Grundlagen- und anwendungsorientierte Forschung
  • Nationale und internationale F&E-Projekte
  • Kooperationen mit Universitäten, FHs, anderen Forschungseinrichtungen und der Industrie

AEE INTEC arbeitet in den Bereichen „Technologieentwicklung“, „Gebäude“, „Städte und Netze“ sowie „Industrielle Systeme“.

Forschungsprojekt

In einem bestehenden Österreich-weiten Förderprojekt werden unterschiedliche Konzepte zur nachhaltigen Energieversorgung im Verbund von großen Netzen und Energiekommunen mit und/ohne Sektor-Koppelung untersucht, wissenschaftlich begleitet und hinsichtlich Nutzerzufriedenheit und neuer Geschäftsmodelle bewertet.
Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf die Möglichkeit Gebäude mit thermisch-aktivierten Bauteilen als Speicher für Wärmenetze zu nutzen. Dabei werden neue anlagen- und regelungstechnische Konzepte für ein optimiertes Lastmanagement des Netzes bei Einhaltung des thermischen Komforts im Gebäude erarbeitet und erprobt. Somit können Wärmeversorgungsanlagen entsprechend prädiktiv bei höherem Vollastanteil mit höherer energetischer Effizienz betrieben werden.

Master-Arbeit

Ziel bzw. Inhalt dieser Masterarbeit ist…

  • …die Erstellung eines transienten Simulationsmodelles eines Gebäudes - von der Beton-kernaktivierung zur Hausübergabestation - (vorzugsweise in der Simulationsumgebung IDA ICE). Dieses wird als Basis für eine Variantenstudie herangezogen, um unterschiedliche hydraulische Verschaltungen und Regelkonzepte hinsichtlich Potenziale für thermische Speicherkapazität, thermischen Komfort, transientes Verhalten und Komplexität miteinan-der zu vergleichen.
  • ...die Erarbeitung von Sensitivitätsanalysen und von Guidelines für Lastverschiebungsstra-tegien unter Berücksichtigung energetischer und komfort-relevanter Gesichtspunkte sowie Modell-prädiktiven Ansätzen.

Wir erwarten…

  • Interessiertes, kreatives, wissenschaftliches, selbständiges und lösungsorientiertes Arbeiten
  • Vorkenntnisse in IDA ICE, Regelungstechnik und Anlagenhydraulik
  • Sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse in Wort und Schrift

Wir bieten...

  • Bezahlte Master-Arbeit mit enger Einbindung in ein laufendes und zukunftsträchtiges For-schungsprojekt
  • Zeitrahmen: Beginn ab sofort, Dauer: 6 Monate

Kontakt für inhaltliche Fragen und Bewerbung an:

DI Gerald Zotter
g.zotter@aee.at und/oder 03112 5886-265