Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

Modularer Energiespeicher nach dem Sorptionsprinzip mit hoher Energiedichte (MODESTORE)

Wärmespeicherung ist nach wie vor eine der größten technischen Schwierigkeiten bei der Nutzung regenerativer Energiequellen. Vor allem die Nutzung thermischer Solarenergie zur Raumheizung hängt von der Fähigkeit ab, Wärme über lange Zeit mit möglichst geringen Verlusten zu speichern. Seit 1995 gibt es eine konsequente Entwicklungstätigkeit mit dem Endziel einen Sorptionsspeicher zu bauen und auf den Markt zu bringen. Beginnend mit Grundlagenforschung und Simulation wurde über erste Labormodelle bis zur Prototypenentwicklung im Rahmen des EU-Projektes HYDES ein grundsätzlich funktionierender Sorptionsspeicher entwickelt.

Aufbauend auf den Stand des EU-Projektes HYDES wurden in einem weiterführenden EU-Projekt mit dem Prototyp der ersten Generation mittels spezieller Testläufe noch offene technische Detailfragen geklärt bzw. Optimierungsmöglichkeiten ausgelotet und darauf aufbauend der Prototyp der zweiten Generation im Labormaßstab entwickelt, gebaut und getestet. Wesentliches Ziel der zweiten Generation ist es, dann statt einem Speicher bestehend aus mehreren Behältern mit unterschiedlichen Funktionen ein kompaktes Speichermodul zu entwickeln, d.h. alle Funktionsbereiche sind in einem Behälter vereint. Diese Kompaktmodule können dann in beliebiger Anzahl hydraulisch aneinandergekoppelt werden.

Ziel des daran anschließenden Haus der Zukunft - Projektes ist es, mit den Ergebnissen dieser Test- und Optimierungsphase und des Prototypen der zweiten Generation aus dem EU-Projekt einen ersten Pilotspeicher im Großmaßstab zu bauen. Dieser Pilotspeicher der zweiten Generation wird in einer Pilotanlage in einem Einfamilienhaus eingebaut und mit einem Messprogramm begleitet. Während einer einjährigen Messperiode werden die Belade- und Entladevorgänge laufend analysiert und optimiert bzw. ein entsprechender Regelalgorithmus entwickelt.


Auftraggeber

Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie
Land Steiermark
European Commission DG TREN

Projektpartner

Solution Solartechnik GmbH, Sattledt, Österreich
PINK Behältertechnik GmbH, Langenwang, Österreich

Publikationen

System Prototype Storage Module (Austria)

Teilbericht, MODESTORE, Dagmar Jähnig, Waldemar Wagner, Oktober 2004

Installed System Equipped with Monitoring Devices in Austria

Teilbericht, MODESTORE, Dagmar Jähnig, Charlotta Isaksson, Waldemar Wagner, Mai 2005

Monitoring and Evaluation of the 1st Generation System Installed in Austria

Teilbericht: Evaluation Report of WP2, MODESTORE, Dagmar Jähnig, Waldemar Wagner, Oktober 2004

Final Report on Austrian Field Test Period

Endbericht, MODESTORE, Waldemar Wagner, Dagmar Jähnig, Charlotta Isaksson, Robert Hausner, September 2005

Endbericht Haus der Zukunft Modestore (1207 kB)

Modularer Energiespeicher nach dem Sorptionsprinzip mit hoher Energiedichte. Waldemar Wagner, Dagmar Jähnig, Charlotta Isaksson, Robert Hausner. Juli 2006.

Solares Heizen mit einem Sorptionsspeicher in einem Einfamilienhaus

Erste Betriebserfahrungen mit einer Pilotanlage. Paper bei OTTI Symposium für Solarthermie 2006. Dagmar Jähnig, Robert Hausner, Waldemar Wagner, Charlotta Isaksson

Thermo-chemical storage for solar space heating in a single-family house

Paper bei Ecostock Conference 2006. Dagmar Jähnig, Robert Hausner, Waldemar Wagner, Charlotta Isaksson.