Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

NetZero2040 - Innovation JETZT für die Zukunft

Die Initiative NetZero2040 hat es sich zum Ziel gesetzt, innovative österreichische Industriebetriebe in den Mittelpunkt der Klimaneutralität 2040 zu stellen. Damit sollen konkrete Strategien und Lösungen im Bereich innovativer Schlüsseltechnologien „Made in Austria“ entwickelt und zur Marktreife gebracht werden.

NetZero2040 ist eine Initiative des Klima- und Energiefonds. Das Konsortium wird vom Energieinstitut an der JKU geleitet und mit den Partnern AIT, Lehrstuhl für Energieverbundtechnik der Montanuniversität Leoben und AEE INTEC unterstützt.

Innovative österreichische Unternehmen sollen ins Zentrum der Klimaneutralität 2040 gestellt werden. Voraussetzung dafür ist eine definierte Unternehmensstrategie für Klimaneutralität in der Produktion bis 2040 verbunden mit einem Fahrplan zur Erreichung dieser Ziele. Diese Vision soll dabei Energie und Rohstoffe betrachten und in konkreten Umsetzungen im Rahmen von F&E Projekten als Pilot- und Demonstrationsanlagen münden.

Lösungen und innovative Betriebe werden in den Mittelpunkt gestellt und die Erreichbarkeit der Ziele hervorgehoben. Dafür werden die Frontrunner von den Partnern in den Bereichen Strategieentwicklung, Sichtbarkeit, Vernetzung und F&E-Förderprogramme unterstützt, entsprechende Arbeitsschwerpunkte sind die Identifikation relevanter Betriebe, die Gewinnung der Betriebe für das Projekt NetZero2040 sowie Begleitung, Austausch und Networking und Dissemination der Ergebnisse.

Portrait Jürgen  Fluch

Projektleiter

DI Jürgen Fluch