Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

REWACEM - Rückgewinnung von Wertstoffen aus industriellen Abwässern mit Cutting-Edge-Membrantechnologien

Im Rahmen des Projektes ReWaCEM wurden Wertstoffe aus Abwässern der metallverarbeitenden Industrie in 4 Pilot-Demonstrationsanlagen mittels Diffusionsdialyse und Membran Destillation rückgewonnen.

Das Ziel des Projektes ReWaCEM war durch den Einsatz der Membrandestillation sowie der Diffusionsdialyse eine Verringerung des Wasserverbrauchs und des Energieverbrauchs zu erzielen, sowie die Rückgewinnung wertvoller metallischer Ressourcen und die Reduktion des Wasser-Fußabdrucks zwischen 30-90% in der Metallbeschichtung-, Galvanik- und Leiterplattenindustrie zu erreichen. Zur Umsetzung dieser Ziele wurden in ReWaCEM zwei Cutting–Edge- Membrantechnologien (Membran Destillation (MD) und Diffusionsdialyse (DD) als integrierte Hybridverfahren) angewandt, welche für geschlossene Stoffkreisläufe und Rückgewinnungskonzepte in der metallverarbeitenden Industrie geeignet sind.

Die Technologien kommen entsprechend der Anforderungen in repräsentativen industriellen Anwendungen der metallurgischen Industrie in 4 Pilot-Demonstrationsanlagen zum Einsatz.

Die AEE INTEC leitete Arbeiten an der Membrandestillation  am Demonstrationsort Fehring in Österreich bei dem internationalen Leiterplattenhersteller und Projektpartner AT&S. Nach prinzipiellen Eignungs- und Beständigkeitstests wurde die Anlage designet und gebaut.

Die erfolgreiche Auswertung der Ergebnisse fürhte zur Weiternutzung der Technologie im Betrieb. Die metallverarbeitende Industrie kann durch die technologische Innovation in Bezug auf die anfallenden Kosten große Einsparungen verzeichnen und positive Effekte auf die Umwelt mit deutlich eingespartem Chemikalienbedarf und Abwasserbedarf erzielen.

Portrait Judith  Buchmaier

Projektleiter

DIin Judith Buchmaier