Zum Inhalt springen (ALT+1) Zum Hauptmenü springen (ALT+2) Zur Suche springen (ALT+3) Zum den Quicklinks springen (ALT+4)

Solarenergie für Badehäuser im Iran

Die thermische Solaranlage für ein Badehaus in Darakhsh im Iran ist eine Pilotanlage, die in Kooperation von GREENoneTEC (GOT) und AEE INTEC errichtet wurde. Geplant ist die Errichtung weiterer 1000 Anlagen.

Die IFCO (Iranien Federation for Conservation of Oil) eine staatliche Organisation plant ein Förderprogramm für die Nutzung thermischer Solarenergie und sucht nach Einsparpotenzialen beim Rohölverbrauch samt Reduzierung logistischer Kosten. Im Rahmen eines Projektes ist geplant, in den nächsten 5 Jahren 1000 Badhäuser in den wirtschaftlich schwachen Randgebieten der Ballungszentren mit Solaranlagen auszustatten. Zusätzlich sollen 200.000 Thermosiphonanlagen die Infrastruktur der Privathaushalte verbessern.

Durch Mitarbeiter der AEE INTEC und der Firma GREENoneTEC wurde im März 2004 für ein Badhaus eine 80 m² große Solaranlage, die auf die örtlichen Gegebenheiten abgestimmt wurde, errichtet. Das Badhaus bildet eine zentrale Stelle in der örtlichen Gemeinschaft. Es dient nicht nur der Körperpflege, sondern ist auch Kommunikationspunkt für die Bewohner des Ortes. Frauen und Männerbereiche sind in dem islamischen Saat strikt getrennt. Die derzeit bestehende Warmwasserbereitung für das Badehaus erfolgt über einen einfachen Rohölbrenner. Über ein Hypokaustensystem werden die Abgase durch das Badhaus geleitet und heizen Ruheflächen und die Räumlichkeiten auf. Gleichzeitig wird das Warmwasser über eine Zweikammer-Kalt- und Warmwasserzisterne mit jeweils 16 m³ im Schwerkraftprinzip aufbereitet. Für die Versorgung von 120 Personen werden pro Tag ca. 10.000 Liter Warmwasser auf einem Temperaturniveau von 45°C benötigt. Die im März 2004 errichtete Solaranlage deckt 60-70% des Warmwasserbedarfs und trägt somit zu einer beachtlichen Einsparung an Rohöl bei. Mit einem lokalen Partner im Iran ist bereits eine Produktionslinie für Solarkollektoren nach österreichischen Qualitätskriterien geplant. Gleichzeitig soll durch Schulungen, Ausbildungsprogramme für Installateure und dem Bau von weiteren Demonstrationsanlagen das Know-how für die Errichtung thermischer Solaranlagen im Iran verbreitet werden.


Auftraggeber

GREENoneTEC, Kanduth ProduktionsgmbH, Österreich.

Projektpartner

GREENoneTEC, Kanduth ProduktionsgmbH, Österreich
ACE Group, Iran.