"nachhaltige technologien" 1|2020

Marktanforderungen wie beispielsweise das EU Ecolabel 2 zur Förderung einer nachhaltigen und verantwortungsvollen Produktion auf Basis erneuer- barer Materialien sowie weitere Beschränkungen von Emissionen flüchtiger organischer Verbindungen, machen Anpassungen in der Zusammensetzung und Technologie der verwendeten Chemikalien und Ver- bundstoffe auch in der Möbelindustrie zunehmend erforderlich. Bindemittel machen ca. 10 % heutiger Holzschichtplatten aus. Hierbei waren die Versuche verschiedenster Bindemittelhersteller, alternative Bindemittel aus nachwachsenden Rohstoffen herzu- stellen, die auch im industriellen Maßstab mit eta- blierten Systemen konkurrieren können, allerdings nicht erfolgreich. Innovative Bindemittelsysteme auf Basis nachwachsender Rohstoffe sollen nun einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des ökolo- gischen Fußabdruckes, der Reduktion von CO 2 - und Treibhausgasemissionen sowie der Minimierung der wirtschaftlichen Abhängigkeit von fossilen Rohstoff- importen leisten. Dieses Ziel wird auch bei der Suche nach geeigneten Quellen für die Herstellung von Düngemitteln kon- sequent verfolgt. Um den ständig steigenden Bedarf an Nahrungs- und Futtermitteln abzudecken, ist die landwirtschaftliche Produktion momentan stark von nicht erneuerbaren, ressourcenintensiven Düngemit- ie im Rahmen des Bio-based Industries Joint Un- dertaking 1 (BBI JU) durchgeführten Projekte SUSFERT & SUSBIND entwickeln, produzieren und testen biobasierte Alternativen zu herkömmlichen Produk- ten auf fossiler Basis. Im Projekt SUSBIND wird auf nachhaltige Bindemittel für die Produktion von Holz- werkstoffplatten in der Möbelherstellung fokussiert - die gesamte Wertschöpfungskette von Rohstoffen bis hin zur Pilotproduktion und Validierung durch relevante Partner aus Forschung, Industrie und KMUs wird dabei abgedeckt. Dem Projektgremium gehören auch führende Möbelhersteller und Einzelhändler an. Das Projekt SUSFERT beschäftigt sich mit der nachhal- tigen Produktion von Düngemitteln für die Versorgung von Kulturpflanzen mit den Nährstoffen Phosphat & Eisen für den effizienteren Anbau und die biologische Herstellung von Nahrungs- sowie Futtermitteln. Dies steigert nicht nur die Nachhaltigkeit, sondern stärkt auch Produktionsprozesse und Agrarpraktiken der EU und verringert die Importabhängigkeit. Alternativen für fossile Bindemittel und den kritischen Rohstoff Phosphor Die Holzwerkstoffindustrie setzt traditionell auf die Verwendung von Bindemitteln auf fossiler Basis, in der Regel Harnstoff-Formaldehyd-Leime. D Biobasierte Rohstoffe als nachhaltige Alternative Stefan Weiss

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkxMjI2